Schlagwort-Archiv: Gondoliere

Spanische Armada zu Besuch

041

In der ersten Februarwoche hat ein spanisches Segelschulschiff im Bacino von Venedig angelegt. Da liegt es nun an der Promenade von Zattere, direkt gegenüber der Hafenbehörde, weiß und mit vier Masten. Größer als die Gorch Fock. Von herabfallenden Kadettinnen keine Spur. Weiterlesen

Gondoliere, m/w

 

900 Jahre ging es gut. Das Berufsfeld des Gondoliere war eine männliche Domäne. Doch nun, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, erleben wir den Ein- und Durchbruch des Weiblichen in die Zunft der Ruderer, die am Heck einer Gondel ihren Mann stehen. Giorgia ist 23, verheiratet, Tochter eines Gondoliere (das immerhin) und die erste Frau, die es geschafft hat, sich für den Beruf des Gondoliere zu qualifizieren. Nach der entsprechenden Ausbildung in Theorie und Praxis darf sie es den Männern zeigen. Weiterlesen

Quergestellt

gondoliere-allein-im-boot1

Für einige Gondolieri kommen schwere Zeiten (Foto R.W.)

 Es war einmal ein Bürgermeister in Venedig, der konnte von seinem Dienstzimmer aus den Canal Grande überblicken. Da sah er jeden Tag das geschäftige Treiben auf dem Wasser und zu beiden Seiten des Kanals. Die plumpen Lastkähne, die allerlei Waren für die umliegenden Geschäfte brachten und abluden. Die Vaporetti, die von Haltestelle zu Haltestelle pendelten. Die Gondeln mit den Pärchen und Grüppchen, die von geschickten Gondolieri zwischen den Lastkähnen und Vaporetti hindurchgelenkt wurden. Und er hatte seine Freude dran. Weiterlesen

Wäsche im Wind

Unsere Nachbarin, Signora B., hat vor ihrem Fenster im ersten Stock eine Wäscheleine. Diese Wäscheleine spannt sich quer über unseren Innenhof. Sie wird über Rollen unter ihrem Fenster und an der Hauswand gegenüber in Spannung gehalten und kann hin und her gezogen werden. So kann die Wäsche Stück für Stück mit Wäscheklammern fixiert und vom Fenster weg in Richtung Hauswand verschoben werden. Dank der quietschenden Rollen sind wir über das Geschehen zu unseren Häupten immer im Bilde. Ein Stockwerk höher ist eine weitere Wäscheleine gespannt, und darüber noch eine. Beide werden so gut wie nie benutzt. Soviel zu der Frage, wie hier die Lufthoheit geregelt ist. Weiterlesen