Des Rätsels Lösung lässt auf sich warten

Die Seufzerbrücke im Hintergrund (Foto: ADAC)

Im ADAC-Tourset für Venedig werden die instruktiven Texte mit nicht minder instruktiven Fotos illustriert. Das hier gezeigte Bild zum Beispiel ist seit Jahren das gleiche. Was Wunder, die Stadt ist schließlich dafür bekannt, dass sich hier so schnell nichts ändert. So sind auch die vier Brücken, die hier zu sehen sind, bestimmt so alt wie die Stadt selbst, ganz zu schweigen von der fünften, der Seufzerbrücke, um die sich allerlei aufregende Geschichten ranken. Wie oft wurden diese Brücken schon fotografiert, meistens wohl von der Lagunenseite.

Wir haben versucht, die Position zu finden, aus der dieses Foto aufgenommen wurde. Es gibt sie nicht. Jedenfalls nicht für den normal sterblichen Besucher, der sich hinter dem Dogenpalast in den engen Gassen umtut und schließlich, umweit vom Campo Formosa, den gesuchten Kanal entdeckt. Da sind sie auch, die vier Brücken hintereinander, nur dass die vierte Brücke jene ist, auf der man selber steht. Dabei sollte sie doch im Bild auftauchen!

Hatte der Fotograf etwa Flügel? Oder übernatürliche Kräfte? Wir melden uns wiede, sobald wir des Rätsels Lösung gefunden haben. Natürlich mit Foto-Beweis.