Ein Triptychon aus unseren Tagen

St. Cloud is everywhere (Foto R.W.)

St. Cloud is everywhere (Foto R.W.)

Während wir im Dogenpalast noch die frommen Bilder vergangener Jahrunderte bewundern können – unter anderem das restaurierte Triptychon von Hieronymus Bosch, das die Heilige Julia von Korsika und Schutzheilige der italienischen Stadt Brescia zeigt – , gibt es bei diesem Triptychon im öffentlchen Raum nichts zu restaurieren und noch weniger zu bewundern. Auch mit der Zuschreibung eines/einer Heiligen dürfte man sich schwertun. Am ehesten könnte man sich eine Beziehung zu einem Sankt Cloud vorstellen, der da hinter den unansehnlichen Kästen für weltweit gute Kommunikation und eine profitable Verwendung unserer digitalen Absonderungen zuständig ist. So ändern sich mit der Zeit auch die Heiligenbilder, die uns etwas bedeuten. Nur finden sie nicht immer die ehrfurchtsvolle Wertschätzung, die man den Werken alter Meister entgegenbringt.