An der Liebe schwer zu tragen

IMG_2292

Zentnerschwer ist die Fracht der eisernen Liebesbeweise unter den Geländern der Accademia-Brücke, zurückgelassen von Pärchen aus allen Regionen der Welt. In Venedig ist man besorgt, ob die als sanierungsbedürftig definierte Holzbrücke das zunehmende Gewicht der Vorhängeschlösser noch lange ertragen kann.  Als unerträglich jedenfalls empfinden viele Venezianer diese Sitte/Unsitte, die ja nicht nur in Venedig vorkommt. Auch der Eiserne Steg in Frankfurt hat in dieser Beziehung schwer zu tragen, nur ist er von einem Zusammenbruch noch weit entfernt.

Schlösser auf dem Eisernen Steg in Frankfurt  (Foto R.W.)

Schlösser auf dem Eisernen Steg in Frankfurt (Foto R.W.)

 

Nun hat im August ein venezianischer Schriftsteller, Alberto Toso Fei, eine Aktion gestartet, um den Verliebten eine Alternative schmackhaft zu machen. Viele Venezianer haben die Anregung aufgegriffen. Mit einem Postkartenmotiv, das ein geöffnetes Vorhängeschloss zeigt, und der Aufforderung „Unlock your love“ haben sie die auf den Brücken zurückgelassenen Schlösser dekoriert. Da die meisten Pärchen, die das schwerwiegende Zeichen ihrer gegenseitigen Zuneigung zurückgelassen haben, so bald nicht wieder nach Venedig kommen werden, sollen auf diese Weise wohl potentielle Täter angesprochen werden, die man in mehreren Sprachen belehrt: „Deine Liebe hat es nicht nötig, angekettet zu werden, und Venedig braucht keinen Müll!“ Mal sehen, was es bringt.

So schnell kann es gehen: Gerade noch lamentiert man in den Medien über die Unsitte, die Brückengeländer mit Vorhängeschlössern zu beschweren, da hat die Stadt schon gehandelt und die Accademia-Brücke von ihrer Last befreit. Sie scheint es wirklich nötig zu haben, und mit einigen Zentnern Schrott ist man schneller fertig als mit einer aufwendigen Renovierung. Bei einem Spaziergang Anfang September sahen wir so gut wie keine Vorhängeschlösser. Aber sie kommen schon wieder!

(Fotos R.W.)

(Fotos R.W.)